Grüne Berlinale: das Green-Me-Festival

Green-Me-Festival
Green-Me-Festival
Ein ganzes Wochenende lang Filme über Naturschutz und Nachhaltigkeit - das ist das Green-Me-Filmfestival. Die "Grüne Berlinale" läuft zum zehnten Mal, diesmal steht sie unter dem Motto "Climate - Joy - Air" (Klima, Freude, Luft). Verbunden ist das Festival mit einem Wettbewerb für Filmemacher.

Green-Me-Festival mit Dokus und Spielfilmen

Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme stehen auf dem Programm des Green-Me-Festivals, das heute und morgen im CinemaxX am Potsdamer Platz läuft. Auch Kinderfilme von "Rio 2" bis "Ice Age 4" sind dabei, außerdem Blockbuster wie "Avatar". Eröffnungsfilm ist "Before the Flood" von Fisher Stevens mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle: Der Hollywoodstar begibt sich darin auf eine Reise um die Welt und zeigt den Zuschauern die Auswirkungen der Klimakrise.

Die Bekämpfung des Klimawandels

Werke wie die Dokumentation "Carbon Nation", die sich mit der Bekämpfung des Klimawandels beschäftigt sich mit Menschen, die Ideen haben, wie man das erreichen kann - mit Windenergie und Algen, Solarenergie und Dachbegrünung und noch ein paar anderen Projekten. "Beyond Pollution" ist ein aufrüttelnder Film über das Mineralölunternehmen BP und die Ölpest 2010 im Golf von Mexiko.

Pflanzen, die Gifte aus dem Boden filtern

Sehr eindrucksvoll ist "Superplants", eine Dokumentation, die Pflanzen vorstellt, die in der Lage sind, Schwermetalle und Gifte aus dem Boden zu filtern. Es wird erklärt, wie sie das tun und wie man sie einsetzen kann - zur Reinigung von Böden, zum Beispiel, aber auch als Lieferanten zum Beispiel von Nickel. Denn es gibt Pflanzen, die Nickel aufnehmen - und mit der Ernte kann man das Metall extrahieren.

Das Verschwinden der Gletscher

"Chasing Ice" befasst sich mit der Erderwärmung und dem Verschwinden der Gletscher, "The Good Neighbour" mit dem norwegischen Ölkonzern Statoil und seinen Aktivitäten in Kanada und "Dehesa" mit der gleichnamigen Region in Spanien, die besonders reich an Biodiversität ist.

Wettbewerb in mehreren Kategorien

Einige der Werke sind Wettbewerbsfilme, die in den Kategorien Dokumentar-, Klima-, Joy-, Luft-, Spielfilme, Jugend-, Kinder- und Kurzfilme antreten, die Sieger werden mit dem Green-Me-Award ausgezeichnet. Begleitet wird das Festival von Diskussionsrunden und Infoständen von Naturschutzverbänden und Unternehmen, die sich im Umweltschutz einsetzen.

Green-Me-Festival: Infos

  • Termin: 28./29. Januar 2017
  • Ort: CinemaxX Potsdamer Platz
  • Tickets: ab 15 Euro
  • Infos. www.greenme.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2015-2016 Silke Böttcher · Natürlich Berlin · All Rights Reserved

thomas davisthomas davis